pdfFreundesbrief_VP_Schweiz_2014.pdf

Mögest du in deinem Leben die Gegenwart,
die Kraft und das Licht deiner Seele entdecken.
Mögest du erkennen, dass du niemals allein bist,
dass deine Seele dich aufs innigste
mit dem Rhythmus des Weltalls verbindet.

Mögest du deine Individualität und Verschiedenheit achten.
Mögest du erkennen, dass die Gestalt deiner Seele einzigartig ist,
dass sich hinter der Fassade deines Lebens etwas Schönes,
Gutes und Ewiges ereignet.
Mögest du lernen, dein Selbst mit der gleichen Freude,
dem gleichen Stolz und der gleichen Wonne zu betrachten,
mit der Gott dich in jedem Augenblick gewahrt.

Dieser Text aus dem Buch „Anam Cara“ von John O‘Donohue trägt den Titel „Segen der Einsamkeit“. Der Autor ist ein Priester, der christliche und keltische Spiritualität zu verbinden sucht.

Wieso soll Einsamkeit ein Segen sein? Leiden nicht allzu viele Menschen am Einsam-Sein – trotz immer mehr Möglichkeiten an Kommunikation und (scheinbaren) Begegnungen mit Menschen in aller Welt? Wohnt der Einsamkeit wirklich eine Segenskraft inne? Und wie zu dieser vorstossen?

Der Autor verbindet diesen Segen mit einem JA zum eigenen Lebensweg. Ja, wir sollen „in unserem Schicksal wohnen“. Ganz drin sein in dem, was mein Leben und meine Identität ausmacht und es lieben! Mich mit der Kraftquelle in meiner Tiefe verbinden.

„Wenn wir uns gestatten, die Person zu sein, die wir sind, dann wird alles seinen Rhythmus finden… Nicht selten rührt der grosse Mangel an Segen in uns und um uns von der Tatsache her, dass wir eben nicht das Leben führen, das wir lieben, sondern dasjenige, das von uns erwartet wird.“ Wir sind eingeladen, „zu unserer Einsamkeit zurückzukehren, den Traum wiederzufinden, der im Herdfeuer unserer Seele liegt.“

Es scheint klar, was zu tun ist: zu mir, zur eigenen Person und zur eigenen Tiefe heimzukehren. Aber so einfach ist das nicht. Wir alle spüren und ahnen: es ist Seelenarbeit, braucht Mut, Wahrsein und Ausdauer. Es ist uns verheissen: Wenn du zu deiner Einmaligkeit stehst, die dich auch einsam macht, wenn sich in dir ein Ja durchsetzt, wird Segen sich ausbreiten, werden Freude, Frieden und Fruchtbarkeit dein Leben prägen. Wagen wir es!
Und – mögen die folgenden Berichte aus unserem Helferinnen-Alltag Ihrer Seele guttun!

Sr. Anna Brunner